News

Neue Jussi Adler-Olsen-Verfilmung
Dreharbeiten zu “Verachtung“ in Hamburg
Action am Hamburger Hafen: Vergangene Woche waren wir zum Setvisit der mittlerweile vierten Jussi Adler-Olsen-Verfilmung Verachtung in der Großen Elbstraße. Die beiden Ermittler Mørck und Assad sind erneut dem organisierten Verbrechen auf der Spur und drehen noch bis Ende Februar 2018 in der schönen Hansestadt. mehr
Filmemacher Philipp Hartmann bereiste mit seinem Film "Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe" in den Jahren 2014 und 2015 ganz alleine 66 Kinos – und machte hieraus wieder einen Film namens "66 Kinos" über die deutsche Kinolandschaft. Mit dem ist er jetzt wieder auf Tour und bereist - fast 66 Kino. mehr
"Aus dem Nichts" ist bester fremdsprachiger Film
Golden Globe für Fatih Akin
Glamouröser Auftakt für 2018: Fatih Akin hat mit seinem Hamburg-Thriller "Aus dem Nichts" den Golden Globe in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" gewonnen. Die Golden Globes gelten als wichtigster Stimmungsbarometer für die Oscar-Verleihung. mehr
Nachdem Hamburg Media School-Absolventin Katja Benrath für ihren Kurzfilm Watu Wote bereits im Oktober den Goldenen Studenten-Oscar mit nach Hause nehmen konnte, kann sich das HMS-Team jetzt Hoffnungen auf einen "großen" Oscar im kommenden Jahr machen. mehr
Mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz
Grüner Drehpass für norddeutschen Tatort
Chiko-Regisseur Özgür Yildirim schickt das Duo Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) erneut auf Tätersuche durch Hamburg und Umland. Dieses Mal wurde jedoch nicht nur nach Verbrechern, sondern auch nach ökologischem Einsparpotential gesucht. mehr
Diane Kruger und Fatih Akin
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hamburg
Tolle Neuigkeiten: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Kultursenator Carsten Brosda empfangen am 21. November Schauspielerin Diane Kruger und den Hamburger Filmemacher Fatih Akin als Ehrengäste im Rathaus zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt. Die Premiere von Aus dem Nichts findet am selben Abend in der Hansestadt statt. mehr
weitere News

Shortcuts

Kurz und knapp
Top 5 Entscheidungen zum Filmrecht 2017

Auch wenn es vielleicht nicht das Thema ist, mit dem man sich als Filmschaffender gerne beschäftigt, so kommt man im Arbeitsalltag am "Filmrecht" dennoch nicht ganz vorbei. Der Hamburger Anwalt Andrés Heyn hat sich in seinem Blog mit den fünf interessantesten Gerichtsentscheidungen aus dem Jahr 2017 beschäftigt. Wer wissen möchte, was so passiert ist, findet den Eintrag hier.

Fetisch-Filmfestival 2017
2 Awards für Nicole's Cage

Josef Brandls Kurzfilm Nicole's Cage wurde im September beim 10. Fetisch-Filmfestival in Kiel mit zwei Preisen ausgezeichnet. Hauptdarsteller Marcel Mohab wurde als bester Darsteller in einem Kurzfilm ausgezeichnet. Darüber hinaus gab es für das Filmplakat einen weiteren Preis. Wir gratulieren!


Weitere Infos unter www.fetisch-film-festival.de

Aus dem Nichts und Gleissendes Glück
Chance auf Oscarnominierung

Elf deutsche Filme haben die Chance für einen Oscar nominiert zu werden. Die Nominierung findet in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film statt. Die Entscheidung, welcher der Filme dafür ins Rennen geht, treffen acht Vertreter*Innen aus Verbänden und Institutionen, die im Filmbereich tätig sind. Unter anderem Katharina Rinderle (Allianz Deutscher Produzenten), Martin Bachmann (Verband der Filmverleiher) und Rosalie Thomass (Deutsche Filmakademie).

Unter den elf Eingereichten sind zwei von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein geförderte Filme: Aus dem Nichts von Fatih Akin, bombero international und Gleissendes Glück von dem Regisseur Sven Taddicken, Frisbeefilms.

Die Entscheidung wird am 24.August 2017 getroffen. Wir drücken beiden tollen Filmen ganz fest die Daumen.

Call for Entries
DOK.forum Marktplatz

Der DOK.forum Marktplatz lädt die spannendsten Konzepte für Dokumentarfilm, Filmkomposition, Serie, Webdoc, VR und Interactive Media nach München ein. Über gezieltes Matchmaking sollen Stoffe im Entwicklungsstadium dort kompetente Partner*innen aus Redaktion, Produktion und Vertrieb finden. Die Pitching-Plattform richtet sich an den Koproduktionsraum Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol und Luxemburg.

Filmemacher*innen, Produzent*innen, Autor*innen und Komponist*innen sind herzlich eingeladen, ihre aktuellen Projekte für den DOK.forum Marktplatz einzureichen. Einsendeschluss ist der 1. März 2017, die Einreichung ist kostenfrei.

Preis der deutschen Filmkritik
Sieben Preise

Beim diesjährigen Preis der deutschen Filmkritik gingen sieben von zwölf Auszeichnungen an FFHSH-geförderte Filmprojekte: Toni Erdmann (Bester Spielfilm, Bestes Drehbuch: Maren Ade, Bester Schnitt: Heike Parplies), Fado (Bestes Spielfilmdebüt: Jonas Rothlaender), Beti und Amare (Beste Musik: Levin Kärcher, Alula Araya), Chamissos Schatten (Bester Dokumentarfilm: Ulrike Ottinger), Havarie (Bester Experimentalfilm: Philip Scheffner).

Little Dream Entertainment
Neuer Verleih in Hamburg

Frank Geiger, Produzent von Brave New Work und Regisseur Ali Samadi Ahadi bauen ihre gemeinsame Produktionsfirma Little Dream Entertainment zum Verleih mit Sitz in Hamburg aus. Der neue Verleih unter der Leitung von Faraz Schuster, der zuvor im Vertrieb der Paramount Pictures Home Entertainment tätig war, möchte für eigene Projekte und innovative deutschsprachige Genrefilme sowie internationale Produktionen von Arthouse über Family Entertainment bis zu Mainstream den Vertrieb und die Vermarktung übernehmen. Ihr erstes Verleihprojekt war das österreichische Jugenddrama Einer von uns von Stephan Richter, das 2016 mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet wurde. Little Dream Entertainment wird 2017 außerdem die Rat-Pack-Produktion Offline von Florian Schnell und den Kinderfilm Mr. Frog von Anna van der Heide ins Kino bringen.

Filmförderung & Einreichterminen, Dreharbeiten, Produktionsfirmen, Motivdatenbanken, Equipment, Veranstaltungen uvm.

www.ffhsh.de