News>Grüner Drehpass für norddeutschen Tatort

16.11.2017
Grüner Drehpass für norddeutschen TatortMit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz

Chiko-Regisseur Özgür Yildirim schickt das Duo Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) erneut auf Tätersuche durch Hamburg und Umland. Dieses Mal wurde jedoch nicht nur nach Verbrechern, sondern auch nach ökologischem Einsparpotential gesucht.

Das Team verzichtete am Set unter anderem komplett auf Plastikbecher, -Flaschen und -Geschirr, gab alle Infomaterialien nur in elektronischer Form aus und bevorzugte Festnetzstrom statt Generatoren. Hierfür bekam die Wüste Film- und NDR-Produktion jetzt den Grünen Drehpass, das Umweltzertifikat der Filmförderugn Hamburg Schleswig-Hostein für umweltbewusste Dreharbeiten.

Gedreht wurde der norddeutsche Tatort unter anderem in Billwerder, wo das Polizeirevier spielt, im Albert-Schweitzer-Gymnasium in Ohlsdorf und einer Shisha-Bar in Eimsbüttel. Die Dreharbeiten sind fast abgeschlossen.

 


Newsletter abbonieren



Filmförderung & Einreichterminen, Dreharbeiten, Produktionsfirmen, Motivdatenbanken, Equipment, Veranstaltungen uvm.

www.ffhsh.de