News>Nordischer Naturfilmpreis

23.02.2017
Nordischer Naturfilmpreis

Ein neuer Preis für die Ostseeregion

Mit dem Nordischen Naturfilmpreis möchte das Internationale Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde zukünftig herausragende Dokumentarfilme auszeichnen, die Themen der Ostseeregion aufgreifen.

Für den neuen mit 2.500 Euro dotierten Preis, gestiftet vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume in Schleswig-Holstein, können sich Filmemacher*innen bewerben, die die Ostseeregion zum Thema ihrer Filme machen.  Erwünscht sind auch Einreichungen von Filmemacher*innen aus den Ostsee-Anrainerstaaten.

Die für diese Kategorie eingereichten Filme sollen eine Mindestlänge von 25 Minuten haben, zum einen die wilde Natur der Ostseeregion zeigen, zum anderen Menschen vorstellen, die Landschaft gestalten und pflegen, auf Missstände aufmerksam machen und sich für den Naturschutz engagieren. Der Nordische Naturfilmpreis löst den bisherigen Green-Screen-Preis "Wildes Schleswig-Holstein" ab.

Das Internationale Naturfilmfestival Green Screen findet in diesem Jahr vom 13. bis 17. September 2017 statt. Seit 2007 hat sich Green Screen zum größten jährlich stattfindenden Naturfilmfestival in Europa entwickelt. In diesem Jahr übernimmt der TV-Moderator Dirk Steffens aus Hamburg die Leitung des Festivals und löst den Green-Screen-Gründer Gerald Grote ab.

Die Special Teddy Preisträgerin im Interview.

zum Interview

Filmförderung & Einreichterminen, Dreharbeiten, Produktionsfirmen, Motivdatenbanken, Equipment, Veranstaltungen uvm.

www.ffhsh.de