News>The Aftermath

10.03.2017
mit Keira KnightleyThe Aftermath

Keira Knightley

Die Dreharbeiten in Hamburg und Schleswig-Holstein für den internationalen Kinofilm The Aftermath von James Kent mit Keira Knightley, Jason Clarke und Alexander Skarsgård in den Hauptrollen sind abgeschlossen.

Nach einem ersten Drehblock in Prag ist das Team Anfang Februar für 20 Drehtage nach Deutschland umgezogen und hat im Schloss Tralau in der Gemeinde Travenbrück im südlichen Schleswig-Holstein die geeignete Location für die Innenaufnahmen von The Aftermath gefunden. Für die Motivsuche zeichneten die Hamburger Location Scouts Nic Diedrich und Benjamin Ackermann verantwortlich.

Erzählt wird ein großes historisches Melodrama im Hamburg der unmittelbaren Nachkriegszeit: Eine Engländerin (Keira Knightley) folgt ihrem Mann, einem britischen Besatzungsoffizier (Jason Clarke), in die Hansestadt. Die beiden beziehen eine luxuriöse, annektierte Villa an der Elbchaussee, die sie sich weiterhin mit dem verwitweten deutschen Besitzer (Alexander Skarsgård) teilen. Alle drei werden mit ihrer jeweiligen Geschichte auf eine Weise konfrontiert, die das Weiterleben erneut nachhaltig verändert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen so spannenden und hochkarätig besetzen Kinofilm in unserer Region realisieren konnten. Mit Malte Grunert ist ein international erfahrener Produzent am Projekt beteiligt, der bereits Anton Corbijns Kinofilm A Most Wanted Man, sowie Unter dem Sand von Martin Zandvliet koproduziert hat.“
Maria Köpf (FFHSH Geschäftsführerin)

Neben den internationalen Stars standen unter anderem Jannik Schümann, Anna Schimrigk, Rosa Enskat und Flora Li Thiemann vor der Kamera von Franz Lustig. Als weitere Kreative aus dem Norden waren unter anderem Produktions- und Herstellungsleiter Jan Brandt, Oberbeleuchter Florian Kronberger und Maskenbildnerin Barbara Kreuzer beteiligt. Die VFX-Arbeiten übernimmt The Post Republic zusammen mit der Schwesterfirma Automatik mit Sitz in London.

Das Drehbuch zu The Aftermath basiert auf Rhidian Brooks gleichnamigem Roman, der in Deutschland unter dem Titel "Niemandsland" erschienen ist. Die Rechte an der Verfilmung liegen bei Fox Searchlight Pictures. Weitere Produktionsfirmen sind die Hamburger Amusement Park Film (Malte Grunert), Scott Free Pictures (Jack Arbuthnott) - die britische Produktionsfirma des Regisseurs und Produzenten Ridley Scott - sowie BBC Films. Twentieth Century Fox wird den Film weltweit in die Kinos bringen.

Filmförderung & Einreichterminen, Dreharbeiten, Produktionsfirmen, Motivdatenbanken, Equipment, Veranstaltungen uvm.

www.ffhsh.de